Pflanzenbau

Infos rund um den Pflanzenbau - von A wie Anbauhinweise bis Z wie Zwischenfrucht.

Ansprechpartner

Dr. Renate Brunner
AELF Roth mit Landwirtschaftsschule
Johann-Strauß-Straße 1, 91154 Roth
Telefon: +49 9171 842-34
Fax: 09171 842-55
E-Mail: poststelle@aelf-rh.bayern.de
Johannes Überacker
AELF Roth
Johann-Strauß-Straße 1, 91154 Roth
Telefon: +49 9171 842-28
Fax: 09171 842-55
E-Mail: poststelle@aelf-rh.bayern.de
Ludwig Prey
AELF Roth
Amberger Str. 54, 91217 Hersbruck
Telefon: +49 9151 727-27
Fax: 09151 727-57
E-Mail: poststelle@aelf-rh.bayern.de

Meldungen

4. September 2019 • Beginn 20 Uhr
Rat zur Herbstsaat, zum Pflanzenschutz und zur DüngeverordnungAktuelle Informationen zur Sortenwahl für die nächste Getreideaussaat, den Pflanzenschutzmitteleinsatz und zu den geplanten Änderungen in der Düngeverordnung bietet die Veranstaltung "Rat zur Saat".
Basierend auf aktuellen Versuchsergebnissen wird Jürgen Hufnagel vom Fachzentrum Pflanzenbau in Ansbach Sortenempfehlungen für die Herbstaussaat geben. Über Aktuelles zum Pflanzenschutz im Herbst wird Johannes Überacker vom AELF Roth berichten. Anschließend wird Johannes Überacker noch über geplante Neuerungen im Düngerecht informieren.
Alle interessierten Landwirte sind herzlich eingeladen.
VeranstalterAELF Roth und des Verband für Landwirtschaftliche Fachbildung (vlf)
VeranstaltungsortAula des Landwirtschaftszentrums Roth, Johann-Strauß-Straße 1, 91154 Roth
AnsprechpartnerJohannes Überacker
Telefon: 09171 842-28

DemoNet Erbse Bohne
Demonstrationsnetzwerk Erbse/Bohne in Bayern

Logo und Schriftzug DemoNet Erbse Bohne

Heimische Eiweißpflanzen wie Erbsen und Bohnen sind wichtige Bausteine für eine nachhaltige und regionale Nutztierfütterung und ermöglichen eine gentechnikfreie Fütterung. Um den Anbau und die Verarbeitung von Erbsen und Ackerbohnen in Deutschland zu unterstützen und auszuweiten wurde 2016 das bundesweite Demonstrationsnetzwerk Erbse/Bohne (DemoNetErBo) ins Leben gerufen. Im  

Weitere Informationen - Landesanstalt für Landwirtschaft Externer Link

Düngung und gesetzliche Grundlagen

Düngung

© fotolia.com

Neben der neuen Düngeverordnung (DüV) sind für bestimmte Betriebe zusätzliche Vorgaben zum Inverkehrbringen von Wirtschaftsdüngern oder zur Erstellung einer betrieblichen Stoffstrombilanz relevant. Nachfolgend die wichtigsten Vorgaben im Verlauf der Düngesaison.   Mehr

Informationen zum Soja-Anbau

Sojafeld

Das Soja-Netzwerk hat sich zum Ziel gesetzt, den Sojaanbau in Deutschland auszuweiten, die Anbauer und Verarbeiter zu vernetzen, Wissen zu generieren und an die Praxis weiterzugeben. Teil des Projektes sind sogenannte "Leuchtturm-Betriebe".  Mehr

Produktionstechnik Luzerne

Blühende Luzerne

© emer - fotolia.com

Der hohe Futterwert der Luzerne und das Bestreben, importiertes Soja durch heimisches Eiweiß zu ersetzen, rücken den Luzerneanbau wieder in den Blickpunkt der Landwirte.
"Trockene Füße, warmer Kopf", so lauten, auf den Punkt gebracht, die Anforderungen der Luzerne an Boden und Klima.  Mehr

Sachkundenachweis im Pflanzenschutz

Vorderseite des Sachkundenachweises Pflanzenschutz

Am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten können Sie Ihren Pflanzenschutz-Sachkundenachweis beantragen. Die bundesweit einheitliche Karte braucht jeder, der Pflanzenschutzmittel anwendet, abgibt oder andere berät.  Mehr

Schwerpunkte

Wasserberatung in Mittelfranken

Gewässerrandstreifen auf Feld

Die Wasserberater informieren Landwirte über die regionalspezifischen Gewässerqualitäten, eine gewässerschonende Bewirtschaftung von Äckern und Wiesen sowie Fördermöglichkeiten. 

Infos und Ansprechpartner - AELF Uffenheim Externer Link

Wildlebensraumberatung in Mittelfranken

Feldhase

© M. Schäf

Der Wildlebensraumberater ist Ansprechpartner für Landwirte, Jäger und Jagdgenossen in Mittelfranken. Ziel ist, Lebensräume für Wildtiere in der Agrarlandschaft zu verbessern und zusammen mit den Beteiligten praktikable Lösungen zu finden.  

Infos und Ansprechpartner - AELF Uffenheim Externer Link

Pflanzenschutz und Produktionstechnik

Lila Distelblüte

© mafiozi - Fotolia.com

Umweltgerechter Pflanzenbau erfordert hohes Fachwissen, zudem gelten für den Einsatz und Umgang mit Pflanzenschutzmitteln genaue Vorgaben. 

Ansprechpartner Verbundberatung Externer Link

Bodenfruchtbarkeit und Bodenschutz

Spaten mit Erde zur Spatendiagnose

Den Boden vor Wasser- und Winderosion zu schützen und die Bodenfruchtbarkeit zu erhalten, ist Grundlage für umweltschondenden Pflanzenbau. 

Institut für Agrarökologie - LfL Externer Link

Erosionsschutzverordnung - Staatsministerium Externer Link

Sonderkultur Hopfen

Hopfenanlage

Sonderkulturen wie der Hopfen erfordern neben einem enormen Arbeitszeitaufwand viel Spezialwissen. 

Ansprechpartner Verbundberatung

Peronospora-Warndienst - LfL Externer Link

Hopfenforschungszentrum - LfL Externer Link

Pflanzenbau aktuell

Das Fachzentrum Pflanzenbau am AELF Ansbach informiert: