Qualifizierung startet wieder
Erlebnisbäuerin und Erlebnisbauer werden

Schriftzug Erlebnis Bauernhof - Lernprogramme für Grund- und Förderschulen

Erlebnisbauern und Erlebnisbäuerinnen öffnen ihren Bauernhof für unterschiedliche Zielgruppen. Diese können die bäuerliche Lebens- und Arbeitswelt mit allen Sinnen entdecken, praktische Fähigkeiten entwickeln und emotionale Kompetenzen stärken.

Die bayerische Landwirtschaftsverwaltung bietet eine umfassende überregionale Qualifizierung an. In 16 Seminartagen über ein Jahr verteilt (Beginn Januar 2018) erwerben die Teilnehmer Wissen und Können zur Existenzgründung, Angebotsgestaltung, Erlebnispädagogik, Vermarktung und Vernetzung erlebnisorientierter Angebote.
Die Teilnehmer werden bei der praktischen Umsetzung im eigenen Betrieb intensiv betreut.
Der Betriebszweig erlebnisorientierte Angebote kann auch eine schon bestehende Erwerbskombination (Urlaub auf dem Bauernhof, Direktvermarktung, Bauernhofgastronomie) ergänzen.
Am Ende der Qualifizierung erhalten die Teilnehmer/innen das Zertifikat "Erlebnisbauer" bzw. "Erlebnisbäuerin".

Infotag im SeptemberAlle, die in diesen Betriebszweig einsteigen und sich professionalisieren wollen, aber auch Mitarbeiter und Partner von solchen Betrieben können sich beim Infotag im September 2017 über diese Erwerbskombination und die Qualifizierung informieren.
Bitte melden Sie sich dazu bei Annemarie Frank an. Sie erhalten dann eine schriftliche Erinnerung für den Infotag. Eine verbindliche Anmeldung zur Qualifizierung ist erst ab dem Infotag möglich.

Ansprechpartnerin

Annemarie Frank
AELF Schwandorf
Regensburger Straße 51
92507 Nabburg
Telefon: +49 9433 896-321
Fax: +49 9433 896-180
E-Mail: poststelle@aelf-sd.bayern.de