Bayernweite Qualifizierung startet im Herbst 2017
Direktvermarktung - Seminar zur Betriebszweigentwicklung

Außenansicht eines Hofladens

Sie planen eine Weiterentwicklung oder Optimierung Ihrer Direktvermarktung oder einen Neueinstieg in diesen Betriebszweig? Wer den Ausbau oder Einstieg überlegt, sollte sich gründlich informieren und planen. Große Investitionen müssen überprüft werden.

Sie entwickeln in diesem Seminar ein Unternehmens- und Angebotskonzept für Ihren Betrieb. Sie werden sich Ihrer Potenziale bewusst und können Ihren Weg finden. Unser Angebot richtet sich an alle, die einen Betriebszweig Direktvermarktung ausbauen bzw. optimieren wollen und an Neueinsteiger. Das Grundlagenseminar schließt mit einem Zertifikat ab.
Dienstag, 17.Oktober 2017 • 10 bis 15 Uhr
Informationstag- Vorstellung der Qualifizierungsinhalte
- Planung und Ablauf der Qualifizierung
- Betriebsbesichtigung
- Erfahrungsaustausch
Anmeldeschluss ist der 13.10.2017
Die Teilnahme am Infotag ist kostenlos.
VeranstaltungsortBiohof Kreitmair, Notzenhausen 2, 84104 Rudelzhausen (Landkreis Freising), Internet: www.biohof-kreitmair.de

Die Qualifizierung findet von Herbst 2017 bis Frühjahr 2018 statt:

  • mit insgesamt 12 Seminartagen
  • in jeweils 2-tägigen Modulen (außer Modul1/IGS)
  • an unterschiedlichen Lehrgangsorten mit bäuerlichen Gastronomiebetrieben in ganz Bayern
  • Übernachtungsmöglichkeit werden bekannt gegeben
  • Abschluss mit feierlicher Zertifikatsübergabe

Module

Modul 1 - Innovative Unternehmer/in werden und sein (IGS)

  • Möglichkeiten der Einkommenskombination und Voraussetzungen
  • Umfeld und Unternehmensanalyse (SWOT)
  • Konkretisierung des eigenen Unternehmenskonzepts
  • Rahmenbedingungen bei Unternehmungsgründung: Recht, Steuer, Versicherung

Modul 2: Planung Räume, Präsentation von Produkten

  • Raumkonzepte in der Direktvermarktung
  • Gestaltung der Hofanlage
  • Organisation und Gestaltung des Hofladens
  • Produktpräsentation

Modul 3: Wirtschaftlichkeit/Finanzen

  • Kosten- und Finanzplanung
  • Wirtschaftslichkeitsberechnung
  • Preiskalkulation

Modul 4: Lebensmittelrecht und Qualitätsmanagement

  • Grundlagen Lebensmittelrecht und Hygiene
  • Lebensmittelkennzeichnung, Allergenkennzeichnung
  • Verfahrensanweisung
  • Professionelles Reinigen

Modul 5: Management und Organisation

  • Unternehmensprozesse
  • Zeitmanagement und Büroorganisation
  • Leitbild und Ziele: Meine Zukunftsvision
  • Veränderungen gestalten
  • Projektplanung

Modul 6: Marketing und Vertriebspolitik

  • Trends in der Direktvermarktung
  • Marketingstrategien, Werbung
  • Kundengespräche erfolgreich führen
  • Maßnahmen zur Kundenbindung
  • Beschwerdemanagement

Best Practice Beispiele

  • Jedes Modul ist mit einer Betriebsvorstellung und Besichtigung von erfolgreichen Betrieben mit Direktvermarktung, Bauernhofgastronomie und Erlebnisangeboten mit unterschiedlichen Produkt- und Angebotsformen sowie Zielgruppen verbunden.

Kosten

  • Die Seminarkosten betragen 300 €.
  • Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie ein Zulassungsschreiben mit Kostenrechnung.
  • Bitte beachten Sie: Zusätzlich entstehen jedem Teilnehmer Kosten für Übernachtung, Verpflegung und Anreise zum jeweiligen Lehrgangsort.

Organisation und Anmeldung

  • Die Qualifizierung findet in Zusammenarbeit mit den Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Oberbayern sowie der Landesanstalt für Landwirtschaft statt.
  • Die Seminarplätze sind bayernweit auf 22 Teilnehmer begrenzt und werden in Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.
  • Das zweitägige Einstiegsseminar in den Bereich der Erwerbskombination in der Landwirtschaft ist Voraussetzung für die Teilnahme an der Qualifizierung (Innovative Unternehmer/in werden und sein (IGS).
  • Falls Sie ein IGS bereits besucht haben, steigen Sie direkt in das Modul 2 ein. Der Nachweis ist mit der Anmeldung zu erbringen!

Ansprechpartnerin

Sabine Biberger
AELF Ingolstadt
Auf der Schanz 43 a
85049 Ingolstadt
Telefon: +49 841 3109-321
Fax: +49 841 3109-444
E-Mail: poststelle@aelf-in.bayern.de