Initiative Zukunftswald am AELF Roth: die neuen IZW-Projekte

IZW 2017 Auftaktveranstaltung in Breitenbrunn

Auftaktveranstaltung am 12.11.2017 in Breitenbrunn

Waldnachbarn – Waldumbau ist machbar, Nachbar

Das Projekt ist Teil der Initiative Zukunftswald (IZW) Roth. Das Ziel ist es, den Waldumbau vor allem von Reinbeständen hin zu zukunftsstabileren, standortgerechten Mischbeständen voranzutreiben.
„Waldnachbarn – Waldumbau ist machbar, Nachbar“ setzt langfristig auf die Eigenverantwortung von Waldbesitzern. Einen Anstoß zum Waldumbau gibt die Forstverwaltung Roth mit der Abgrenzung von bestimmten umbaudringlichen Waldgebieten. Hier werden Waldbesitzer gezielt über Waldumbau beraten und über Fördermöglichkeiten informiert.
Nach erfolgreicher Beratung und gegebenenfalls Förderung im Projektgebiet, setzt das AELF Roth auf Werbung von Waldbesitzer zu Waldbesitzer für Waldumbau hin zu klimastabileren Wäldern.
Vorgängerprojekt: Zukunftswald Rohr
So wurden im Vorgängerprojekt „Zukunftswald Rohr“ rund 60 Hektar reine Kiefernbestände unterpflanzt und ein erster Schritt in Richtung Umbau getan.

Zukunftswald Rohr

Beratung durch Forstfachleute
Unsere Förster begleiten auch Waldumbau- und Beratungsanfragen außerhalb der Projektgebiete. Sie beraten kostenlos zu Baumartenwahl, Waldbaumaßnahmen und Fördermöglichkeiten. Persönliche Bedürfnisse, räumliche Ausgangslagen und die zu erwartenden klimatischen Prognosen fließen in das Beratungsgespräch mit ein.
Beispielsweise können der Holzeinschlag, die Pflanzvorbereitung und Pflanzung über unsere Partner, die drei Forstbetriebsgemeinschaften Heideck/Schwabach, Nürnberger Land sowie Roth und Umgebung, organisiert werden. Daneben stehen selbstverständlich auch weitere forstliche Unternehmer zur Verfügung.

Forstliche Dienstleistungen - Waldbesitzerportal Externer Link

Aktuelle Projektgebiete:

  • Offenhausen/Breitenbrunn
  • Göggelsbuch/Kronmühle
IZW 2017 Gelungener UmbaubestandZoombild vorhanden

Gelungener Umbaubestand

Waldumbau zum Anfassen – Beispielbestände mit Zielbestockung
Bei der Vermittlung von Waldumbauzielen fehlt es oft an der lebendigen Anschauung. Worte können Bilder und die eigenen Erlebnisse nicht ersetzen. Aus diesen Gründen erstellt das AELF Roth einen Musterflächenkatalog zu besonders gelungenen, klimastabilen, bereits umgebauten Waldbeständen im Amtsbereich.
Die Beispielbestände stammen vorwiegend aus Privatwäldern. Im Katalog werden Waldbesitzer und deren Wald kurz vorgestellt. Eine knappe Beschreibung des Bestandes, seiner Behandlung in der Vergangenheit und der Betriebsziele werden gegeben.
IZW-Logo-Roth
Die Musterflächen dienen zu Beratungszwecken. Der Waldbesitzer kann sich so auch ohne Revierleiter vom Amt über zukunftsweisende Waldbestände in seiner Nähe informieren. Er erhält einen Blick in die Zukunft, wie sein eigener Wald umgebaut aussehen kann. Der Katalog ist noch in Bearbeitung.
Bei Interesse oder Fragen melden Sie sich bitte bei einem der Projektmanager der Initiative Zukunftswald Roth oder direkt bei Ihrem zuständigen Revierförster.

Örtliche Zuständigkeiten der Forstreviere

Projektmanager Initiative Zukunftswald Roth

Simon Dauer
AELF Roth mit Landwirtschaftsschule
Johann-Strauß-Straße 1
91154 Roth
Telefon: +49 9171 842-71
Fax: 09171 842-55
E-Mail: poststelle@aelf-rh.bayern.de

Projektgebiet Kronmühle

Anja Körner
AELF Roth mit Landwirtschaftsschule
Johann-Strauß-Straße 1
91154 Roth
Telefon: +49 9171 842-67
Fax: 09171 842-55
E-Mail: poststelle@aelf-rh.bayern.de

Projektgebiet Breitenbrunn
Beispielflächenkatalog

Die Initiative Zukunftswald in Bayern

Logo Initiative Zukunftswald Bayern
Mit Hilfe von Projekten soll die Anpassung der Wälder an den Klimawandel forciert werden. Dazu werden an ausgewählten Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten regional positive Beispiele für die Begründung und Pflege von stabilen Mischwäldern vorgestellt. Waldbesitzer sollen verstärkt zum eigenen Handeln aktiviert werden.

Initiative Zukunftswald Bayern - Staatsministerium Externer Link