Naturerlebnispfad Valznerweiher

Holzxylophon

Dass der Nürnberger Reichswald zu einem abwechslungsreichen Mischwald mit vielen interessanten Aspekten geworden ist, beweist der 2017 eröffnete Naturerlebnispfad Valznerweiher.

In direkter Nachbarschaft zum Nürnberger Tiergarten finden Besucher hier interessante Informationen zur heimischen Tier- und Pflanzenwelt. Der Pfad ermöglicht aber auch aktive Spielmöglichkeiten und vermittelt dem aufmerksamen Waldbesucher unterschiedliche Sinneserfahrungen.

Die Stationen - eine Auswahl

Entlang eines Wege-Karrees zweigen immer wieder kurze Abstecher zu den einzelnen Attraktionen des Pfades ab. Insgesamt 18 Stationen geben dem Besucher Einblick in die Wunderwelt des Waldes als Lebensraum einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt. Gerade am Rande einer Großstadt ist es aber auch wichtig, Verständnis für die Bewirtschaftung unserer Wälder zu wecken. Dass Naturschutz und Forstwirtschaft sich durchaus ergänzen können, demonstriert der Pfad sehr anschaulich.
  • Meist bleiben sie unseren Blicken verborgen. Wer die Tiersilhouette im Wald entdeckt erhält in der Nähe auch Informationen zu unseren heimischen Wildtieren.
  • Warum fällt ein Baum um, der andere nicht? Ihre ausgegrabenen Wurzeln zeigen dem Besucher einen möglichen Grund.
  • Mehr als ein Drittel des Reichswaldes ist feucht. Ein Steg ermöglicht trockenen Fußes Einblick in einen natürlichen Auwald zu erhalten.
  • Wie erkenne ich einen Baum im Winter, wenn er keine Blätter hat? Kann ich Bäume schon an ihren Blättern erkennen? Auf die typischen Merkmale unserer Waldbäume weist ein kleiner Baumpfad hin.
  • Der Wald ist auch ein Ort, an dem man ruhig werden, seinen besonderen Geräuschen lauschen und den Blick ins Blätterdach werfen kann.

Weitere Informationen

Zwischen Valznerweiher und Tiergarten gibt es viel zu erleben und entdecken. Der Reichswald ist beileibe nicht so eintönig und langweilig wie viele vermuten! Kombinieren sie Ihren Tiergartenbesuch doch einmal auch mit einem Rundgang durch die heimische Natur und besuchen den Naturerlebnispfad!

Länge, Zeitaufwand

Länge: 2 Kilometer
Dauer: 1 bis 2 Stunden

Steigung, Befahrbarkeit

Der Weg verläuft durchweg auf ebenen, für Rollstuhl und Kinderwagen geeigneten Forstwegen. Auch die meisten Stationen sind mit Rollstuhl oder Kinderwagen gut erreichbar.

Unterstellen, Picknicken, Einkehren

Entlang des Pfades gibt es an verschiedenen Stellen Gelegenheit zu Rast und Picknick. In Nürnberg gibt es eine große und sehr vielfältige Möglichkeit zur Einkehr.

Weitere Informationen

Zusätzliche Informationen zum Naturerlebnispfad erhalten Sie über die Internetseiten des Forstbetriebs Nürnberg.

Forstbetrieb Nürnberg - Bayerische Staatsforsten Externer Link

Anreise mit dem Auto

Startpunkt Tiergarten: Die nächstgelegenen Autobahnausfahrten um den Tiergarten zu erreichen, sind auf der A 9 die Ausfahrt 'Fischbach' und auf der A 3 die Ausfahrt 'Schwaig'.
Von dort Folgen Sie den Wegweisern zum Tiergarten und nutzen die dort vorhandenen öffentlichen Parkplätze.
Von dort aus folgen Sie zu Fuß der Straße 'Am Tiergarten' in östliche Richtung. Nach der Überquerung der 'Bingstraße' folgen sie der Beschilderung und kommen rechts nach ca. 300 m zum Naturerlebnispfad.
Eingabe im Navigationsgerät: Am Tiergarten 1, 90480 Nürnberg

Anfahrt zum Parkplatz im BayernAtlas - Geoportal Bayern Externer Link

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Startpunkt Tiergarten: mit der U-Bahn Linie 5 kommen Sie direkt zum Tiergarten. Die Buslinie 45 verbindet den Tiergarten mit den wichtigsten Umsteigepunkten der S- bzw. U-Bahnen in Nürnberg.
Startpunkt Valznerweiher: Bus Linie 44 bis Valznerweiher.

Kontakt

Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Roth
Außenstelle Hersbruck

Amberger Str. 54, 91217 Hersbruck
Tel.: +49 9151 727-0
Fax: +49 9151 727-57
E-Mail: poststelle@aelf-rh.bayern.de