Seitenanfang : weiter zum Inhalt|
weiter zur Themennavigation|
Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Roth| StMELF:Link zur Startseite |
Wappen mit Link auf die Startseite des StMELF|
Kopfnavigation: weiter zur Position im Verzeichnisbaum|
Position im Verzeichnisbaum: weiter zum Inhalt|
StMELFÄELF in BayernAmt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten RothBildung
Inhalt: zurück zum Seitenanfang|

Hauswirtschaft interessiert mich!


Die Teilnehmerinnen des 9. Einsemestrigen Studienganges mit Schulleiterin Iris Schmidt (links).

Die Teilnehmerinnen des 9. Einsemestrigen Studienganges mit Schulleiterin Iris Schmidt (links).


„Ich wollte schon immer Hauswirtschaft lernen“, sagt Martina Kraus aus Eckersmühlen bei der Vorstellungsrunde. Sie ist eine von 23 Frauen, die Schulleiterin Iris Schmidt zum Start des 9. Einsemestrigen Studienganges für Hauswirtschaft in Roth begrüßen kann. Aufmerksam wurde sie, wie die meisten anderen Teilnehmerinnen, durch Freundinnen und Bekannte, die den Studiengang bereits besucht und davon vorgeschwärmt haben. Gemeinsam ist allen, dass sie mehr wissen möchten in der Hauswirtschaft als das, was sie von ihrer Mutter oder aus der Schule wissen. Dazu kommt die ganz persönliche Motivation, wie beispielsweise rationelleres Arbeiten um Zeit zu sparen, die Familie gesund zu ernähren oder neue Erfahrungen, Eindrücke und Freundschaften zu erhalten.
Die Schule bietet auch beruflich eine neue Perspektive. So ist sich Sandra Schultheiß aus Petersgmünd am ersten Schultag schon sicher, dass sie die Meisterprüfung in der Hauswirtschaft machen wird. Sabine Winkler nutzt den Einsemestrigen Studienganges um bei einzelbetrieblichen Investitionen in ihrem landwirtschaftlichen Betrieb in Rohr Fördermittel in Anspruch nehmen zu können.

Die Haushaltsführung wird oft unterschätzt und ist doch immer eine große Herausforderung, vor allem wenn Betrieb, Beruf und Haushalt vereinbart werden müssen. Bettina Hofbeck und Bettina Harrer haben in landwirtschaftliche Betriebe in Meckenhausen bzw. Sindersdorf eingeheiratet und erwarten sich durch den Einsemestrigen Studiengang das nötige Rüstzeug um ihrer Aufgabe als Bäuerin gerecht zu werden.

Dass die Frauen ihre Ziele erreichen, dafür sorgen die Lehrkräfte der Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft in Roth in den kommenden zwei Jahren. Einmal pro Woche kommen die Frauen für einen halben Tag Praxisunterricht und einen halben Tag Theorieunterricht in Fächern wie Ernährung und Gesundheit, Familie und Erziehung, Grundlagen der Betriebsorganisation, Küchenpraxis und Hausgartenbau. Daneben vertiefen sie ihr Wissen bei Betriebsbesichtigungen und Exkursionen.

Der Einsemestrige Studiengang ist derzeit voll besetzt, Interessierte können sich aber laufend am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten bei Schulleiterin Iris Schmidt informieren und registrieren lassen unter 09171 842-30 oder Iris.Schmidt@aelf-rh.bayern.de.




Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Roth
Johann-Strauß-Straße 1, 91154 Roth
Tel.: 09171 842-0 • Fax: 09171 842-55 • E-Mail: poststelle@aelf-rh.bayern.de